Generic selectors
Nur exakte Ergenisse
Suchen in Titel
Suche in Inhalt
Post Type Selectors

Kirche-Migration 1981-1990

Von der Nebenkirche zur multikulturellen Kirche

HERBERT LEUNINGER ::: ARCHIV KIRCHE-MIGRATION 1987 ::: VON DER NEBENKIRCHE ZUR MULTIKULTURELLEN KIRCHE HINWEIS Auszug aus „Eine Nebenkirche oder die Einheit in der Vielfalt?“ 1. Vorstellungen der Ortskirche Nach diesem Versuch einer Zustandsbeschreibung erhebt sich nun die Frage, was zur Veränderung getan werden kann. Alois Müller weiß schon vor Jahren von Forderungen in der Schweiz[…]

Asylsuchende dürfen ein paar Tage Urlaub machen

HERBERT LEUNINGER ::: ARCHIV Kirche-Migration 1990 ::: Frankfurter Rundschau Lokalrundschau Freitag, 5. Oktober 1990 Asylsuchende dürfen ein paar Tage Urlaub machen Gericht hebt Verbot von Landrat Riebel wieder auf Von Susanne Hoerttrich MAIN-TAUNUS-KREIS. Die Ausländerbehörde des Main-Taunus-Kreises hat gestern mit ihrer engen Auslegung des Asylverfahrensgesetzes erneut eine Schlappe vor Gericht erlitten. 25 Kindern und 14[…]

Asylbewerber dürfen Kreis verlassen

HERBERT LEUNINGER ::: ARCHIV Kirche-Migration 1990 ::: Frankfurter Allgemeine Zeitung Rhein-Main-Zeitung Freitag, 5. Oktober 1990, Nr. 232 / Seite 63 Asylbewerber dürfen Kreis verlassen Verwaltungsgericht erlaubt Teilnahme an Veranstaltung von „Pax Christi“ – Landrat erstaunt UK. HOFHEIM/WIESBADEN. Mit einer einstweiligen Anordnung hat das Verwaltungsgericht Wiesbaden die Ausländerbehörde beim Landrat des Main-Taunus-Kreises verpflichtet, einer Asylbewerberin und[…]

Kantinensaal wird zur Kirche

HERBERT LEUNINGER ::: ARCHIV KIRCHE-MIGRATION 1989 ::: ARCHIV KIRCHE 1989 ::: 4. August 1989 Frankfurter Allgemeine Zeitung Rhein-Main-Zeitungs Sonntags wird der Kantinensaal der Gemeinschaftsunterkunft in Schwalbach zur Kirche siehe auch Bericht: „Ökumenische Gottesdienste mit Flüchtlingen“ (1986/87) Schwalbach: Ein weiß gedeckter Tisch steht zwischen der kunststoffbeschichteten Schiebetür und dem Stahlregal für den Fernseher in der Kantine[…]

Was gehen denn die Kirche die Fremden an?

HERBERT LEUNINGER ::: ARCHIV Kirche-Migration 1990 ::: Was gehen denn die Kirche die Fremden an? Die christliche Sorge um Asylbewerber, Vertriebene, Aussiedler, Fremde veröffentlicht in: „+++im gespräch miteinander“, „Eine Zeitung für Sie von Ihrer Evangelischen Kirche“ (Hessen-Nassau), Nr.1, Februar/März 1990. S.15 INHALT Die Kirchen haben sich offiziell zwar immer den Fremden zugewendet. Dennoch tun sich[…]

Gott liebt die Fremden

HERBERT LEUNINGER ::: ARCHIV Kirche-Migration 1990 ::: Gott liebt die Fremden (Dtn 10,18) (Wohl der Beitrag für eine Tagung der Christlich-Demokratischen-Arbeitnehmerschaft (CDA) am 22. Oktober 1990 in Bonn INHALT Die Kirche als eine Gemeinschaft der in dieser Welt Fremden sollte eine besondere Nähe zu Einwanderern und Flüchtlingen haben. Der Umgang mit dem Fremden verrät viel[…]

Protest gegen Zelte

HERBERT LEUNINGER ::: ARCHIV Kirche-Migration 1990 ::: 2. Juni 1990 FRANKFURTER RUNDSCHAU (lokal) „In einem so reichen Land ist das eine schreckliche Symbolik“ Landesregierung ließ gestern Zelte auf dem Gelände der HGU aufstellen Pfarrer Herbert Leuninger blockierte Zufahrt SCHWALBACH. Im Schatten der noch jungen Bäume hocken Gruppen von Menschen zusammen. Am kleinen Spielplatz rutschen Kinder[…]

Nach oben