Generic selectors
Nur exakte Ergenisse
Suchen in Titel
Suche in Inhalt
Post Type Selectors
HERBERT LEUNINGER ::: ARCHIV PRO ASYL PRESSEERKLÄRUNG 1994 :::
22. Dezember 1994

Abschiebehäftlinge haben mehr Mitmenschlichkeit als Berliner Innensenator
PRO ASYL unterstützt Forderung von Mithäftlingen, minderjährige Abschiebehäftlinge sofort zu entlassen


In einem mutigen Appell haben sich erwachsene Mithäftlinge in der Berliner Haftanstalt Kruppstraße 15 an die zuständigen Behörden gewandt, um für jugendliche Mitgefangene die Entlassung zu erwirken. Die Jugendlichen sind bereits seit mehreren Monaten in Haft. Die äußerst inhumane Situation der Jugendlichen nahmen die erwachsenen Mithäftlinge zum Anlaß, die Verantwortlichen schriftlich „um Erbarmen“ für sie zu bitten.

„Dieser Akt der Solidarität offenbart die Grausamkeiten unseres Abschiebesystems. Das Engagement der Mithäftlinge beschämt uns alle, die wir es zulassen, daß Menschen in derart unwürdige Situationen kommen“, so Volker Maria Hügel, stellvertretender Sprecher von PRO ASYL.

PRO ASYL fordert die zuständigen Behörden auf, unverzüglich für die Jugendlichen eine angemessene Betreuung außerhalb der Haftanstalt zu gewährleisten und weitere Inhaftierungen von Jugendlichen zu unterlassen.


Nach oben