Generic selectors
Nur exakte Ergenisse
Suchen in Titel
Suche in Inhalt
Post Type Selectors
HERBERT LEUNINGER ::: ARCHIV KIRCHE-MIGRATION 1978 :::

INFORMATIONSDIENST
Nachrichten aus dem Bistum Limburg
Nr 50, Limburg, 15. August 1978
Redaktion: Wolfgang Graf Spee

Bemühungen für Katholiken anderer Muttersprache
auch im Ausland beachtet


Die im Bistum unternommenen Aktivitäten für die Katholiken anderer Muttersprache werden besonders auch im Ausland aufmerksam verfolgt. So behandelt die in Rom erscheinende Zeitschrift „Dossier Europa Emigrazione“ (Ausgabe Nr. 5/6), die von drei kirchlichen wissenschaftlichen Institutionen in Rom, Paris und Basel herausgegeben wird, eingehend die Ergebnisse der Diözesansynode 1977.

In einem Beitrag dieser Zeitschrift wird in dem Zusammenhang als bemerkenswert herausgestellt, daß die für Pfarreien hierzulande geltenden Normen gleicheimaßen auf die ausländischen Gemeinden übertragen werden. Dies dokumentiere sich vor allem in der Definition der Gemeinde von Katholiken anderer Muttersprache.

In der gleichen Ausgabe des „Dossier Europa Emigrazione“ wird die seitherige Verwirklichung der Anordnungen und Empfehlungen der Gemeinsamen Synode der Bistümer in der Bundesrepublik Deutschland (Stand März 1978) analysiert. Erwähnung findet namentlich, daß das Hiersein auf Dauer der Katholiken anderer Muttersprache eine „pastorale Strukturkonstante“ darstelle, währenddessen die offizielle Politik immer noch von der Nicht-Einwanderungsland-These spreche. Die sprachliche Umstellung von „Missionen“, wie die nichtdeutschen Gemeinden bislang tituliert wurden, auf „Gemeinden“ wird ebenso hervorgehoben.

Im Wortlaut übernommen wurden fernerhin zwei Referate von Pfarrer Herbert Leuninger, Referatsleiter „Ausländerarbeit“ im Bischöflichen Ordinariat Limburg. Zum einen handelt es sich um den Beitrag „Die Gastarbeiter aus der Sicht eines deutschen Seelsorgers“, zum anderen um „Elemente einer integrierenden Pastoral“; ein Exposé für Prälat Hohmeyer, dem Sekretär der Deutschen Bischofskonferenz, in dem die Limburger Versuche zu einer besser geordneten Zusammenarbeit in der Seelsorge für die Katholiken anderer Muttersprache aufgezeigt werden.


RESSOURCEN
Die Gastarbeiter aus der Sicht eines deutschen Seelsorgers
Elemente einer integrierenden Pastoral


Nach oben