Generic selectors
Nur exakte Ergenisse
Suchen in Titel
Suche in Inhalt
Post Type Selectors
HERBERT LEUNINGER ::: ARCHIV PRO ASYL PRESSEERKLÄRUNG 1990 :::
26.08.1990

Warnung an Frankfurter CDU:
Asylbewerber keine Wahlkampfgeiseln


Als kleine Saddam Husseins bezeichneten Prof. Patricio Aravena und Pfr. Herbert Leuninger vom Eschborner Arbeitskreis Asyl die beiden Frankfurter CDU-Bundestagskandidaten Erika Steinbach-Hermann und Joachim Gros wegen ihrer Absicht, das Asylrecht zum Wahlkampfthema zu machen. „Damit nehmen Sie, um Stimmen zu fangen, wehrlose Asylbewerber als Geiseln!“.

Wer um progromartige Stimmung in einigen Gemeinden und Städten der Bundesrepublik wisse, die sich vor allem gegen Asylbewerber richte, handele verantwortungslos und menschenverachtend, er mache eine Minderheit zur Zielscheibe öffentlicher Aggression.

Leuninger (auf Bundesebene Sprecher von PRO Asyl) und Aravena hoffen, dass die Kirchen diesmal gemeinsam und geschlossen den beiden sozialen Brandstiftern das Handwerk legen und alle anderen Politiker davon abhalten, mit ähnlichen Vorgaben in den Wahlkampf zu ziehen.


Nach oben