Generic selectors
Nur exakte Ergenisse
Suchen in Titel
Suche in Inhalt
Post Type Selectors
HERBERT LEUNINGER ::: ARCHIV PRO ASYL PRESSEERKLÄRUNG 1993 :::
19.3.1993

Heute morgen ab 7.00 Uhr:
Demonstration vor dem Werkstor der Waffenfirma Heckler & Koch, Oberndorf a. Neckar
Gegen Waffenexport – Asyl für Deserteure


Um 7.00 Uhr begann heute morgen vor dem Werkstor der Oberndorfer Waffenfabrik Heckler & Koch eine Demonstration gegen den Waffenexport nach Jugoslawien und für ein europaweites Asylrecht für Flüchtlinge und Deserteure.

Diese Aktion des Hamburger „Büros für notwendige Einmischungen“ wird mitgetragen vom Bundesvorstand der Grünen und der Jusos, von medico international, von PRO ASYL und verschiedenen Friedensorganisationen.

Bei einer Pressekonferenz am Werkstor wird der Deserteur G. über seine Erfahrungen mit dem Krieg in seiner Heimat berichten. Um 12 Uhr soll eine Resolution an Mitglieder des Europäischen Parlamentes übergeben werden. In ihr wird eine Verursacherhaftung für Rüstungsfirmen bei Kriegen und ein sicherer Rechtsstatus für Flüchtlinge und Deserteure gefordert.

Auch wird öffentlich die Bitte an das Nobelpreiskomitee gerichtet, den Friedensnobelpreis 1993 allen Deserteuren aus den Armeen im ehemaligen Jugosliawien zu verleihen.

Herbert Leuninger, Sprecher von PRO ASYL


Nach oben